20 Mai 2014

Pimp my Flomobil - Die Hunderampe

Wie einige von euch sicher schon auf meiner Facebookseite mitbekommen haben, hat das Frauchen ein neues Flomobil für mich für uns gekauft. Die Wahl fiel auf einen SUV - auf einen weißen Nissan Qashqai +2, um genau zu sein :D

In meiner neuen Blogserie "Pimp my Flomobil" will ich euch zeigen, wie wir das Flomobil noch flotauglicher gestalten, als es ohnehin schon ist.

Los geht's mit dem Thema HUNDERAMPE. So eine brauch ich nämlich, da der Einstieg im Qashqai doch recht hoch ist. Ich komm zwar auch ohne Hilfe in den Kofferraum, aber besonders an Tagen, wo ich viel ein- und aussteigen muss, schont eine Rampe meine Knochen und Gelenke. Außerdem werde ich nicht jünger ;-)

Entschieden haben wir uns für das Modell "WalkUp-Teleskop-Hunderampe" von Kleinmetall. Die Kleinmetall GmbH wurde 1972 in Erlensee im Rhein-Main-Gebiet gegründet und gilt als Pionier im PKW-Tiertransport.

Das ist sie, meine neue Einstiegshilfe fürs Flomobil:


Sie ist aus Aluminium, ist stufenlos ausziehbar und hat - ganz wichtig! - einen Antirutsch-Belag. Außerdem ist sie mit 7,5 kg vergleichsweise leicht, sodass das Frauchen sie problemlos händeln kann. Ach ja, apropos Gewicht: Die Rampe ist bis zu 85 kg belastbar, ist also extrem robust und hält jede Menge aus. Dank praktischem Tragegriff lässt sie sich mühelos durch die Gegend tragen und sieht dabei auch noch gut aus :-)


Unkompliziertes Handling: Ein Klick auf den Unlock-Knopf an der Seite genügt und schon lässt sich die Hunderampe mühelos sowie stufenlos ausziehen.





Im ersten Moment fand ich das Ding leicht suspekt, daher musste ich erst mal in Ruhe gucken!


Und dann musste das Frauchen mir natürlich vormachen, wozu die Rampe überhaupt da ist *kicher*. Bisschen blöd kam sie sich sicher vor, aber was tut man nicht alles für einen Flo von Welt *flöt* ... 



Ok, jetzt ich! Bei den ersten Versuchen probierte ich, das Frauchen auszutricksen und einfach fix ohne Rampe ins Auto zu hüpfen. Doch das Frauchen hatte leider den längeren Atem und so kam ich nicht drumrum, mich mit der Sache, äh, anzufreunden.


Geht doch! Nach ein, zwei Testläufen hatte ich schon raus, wie es funktioniert :D Natürlich gab's jede Menge Belohnungskeksis! *yummie*



 GESCHAFFT!!! Jetzt brauch ich erst mal ne Pause :-D


Insgesamt 3 (!) Stunden lang lag ich dann so im Kofferraum und hab gepennt. Wie ihr seht, fühle ich mich im neuen Flomobil wie zu Hause :-) 


Die Hunderampe lässt sich übrigens super hinter den Vordersitzen verstauen - passt perfekt und ist so allzeit griffbereit!



 Hier noch mal alle Eckdaten auf einen Blick:
  • Ausziehbar von 110 cm bis 185 cm
  • Breite ca. 43 cm
  • Gewicht 7,5 kg
  • Belastbar bis zu 85 kg 
  • Passend für alle gängigen Fahrzeuge
  • Schnell und platzsparend verstaut
  • Antirutsch-Belag
  • Schnellverrasterung
  • Auch für Treppenstufen nutzbar
  • Mit Tragegriff 
  • Aus Aluminium 
  • Aluminiumprofile silber eloxiert

 Die Hunderampe WalkUp kostet 149,95 Euro. Erhältlich ist sie beispielsweise direkt im Kleinmetall-Online-Shop.

Wie gefällt euch meine neue Errungenschaft? Habt ihr auch eine Hunderampe? Und wie findet ihr die Idee meiner Blogserie "Pimp my Flomobil"? Erzählt doch mal - ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

WUFF
euer Floris 


*** In Kooperation mit Kleinmetall *** 





Kommentare:

  1. Huhu
    Das ist ja ein Superteil!!! Sieht auch ganz schick aus. Ich hab nur ab und an ein Holzbrett... Aber hat auch einen stolzen Preis. Ich bin also schon ganz gespannt was es noch alles zu pimpen gibt ;)
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Toll euer Auto. und die Gangway noch besser.
    Aber ich gehe auf sowas nur wenn Frauchen echt nur mm von mir entfernt ist.
    wuff Tibi

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Auto und auch hier fragen wir uns, wie man das noch pimpen kann. Wir sind gespannt…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Also die Idee deiner neuen Blogserie finden wir prima. Deine neue Errungenschaft gefällt uns. Wir haben keine Rampe. Bis jetzt hopsen wir ins Hundetaxi und wenn das nicht mehr geht, dann wird uns Frauchen wohl rein heben. Wir sind ja nicht mal halb so groß wie du.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Hi Floris (wir kennen uns von Facebook) - deine Hunderampe macht einen super stabilen und robusten Eindruck. Ich hoffe, Du bist nach einigen Monaten immernoch zufrieden? Muss mein Frauchen eigentlich Sorge haben, dass die Stoßstange etwas leidet, wenn Sie mir auch so eine Rampe kauft? ;-) LG Lotti

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebste Lotti! Ja, die Hunderampe ist in der Tat sehr stabil und robust. Muss aber zugeben, dass sie zurzeit nur selten zum Einsatz kommt. Weil ich nämlich immer einfach ins Auto gehopst bin statt sie zu benutzen ;-) Allerdings werd ich ja nicht jünger, daher wird wohl die Zeit kommen, wo ich froh über sie sein werde ;-) Sorge braucht dein Frauchen übrigens nicht zu haben, denn die Rampe ist da, wo sie aufliegt, gepolstert. WUFF, dein Floris

    AntwortenLöschen
  7. Nimmt der Hund die Rampe eigentlich sofort an?

    Bei meinem Hund hat es einiges an Zeit gebraucht, bis er das wirklich kapiert hat. ;)

    AntwortenLöschen

DANKE für deinen Kommentar! WUFF, Floris