03 April 2015

[Buchvorstellung] Mein Hund - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders.


Huhu Leute,

schon lange ist das Frauchen (Facebook-) Fan von Regine Heuser. Regine ist eine der bekanntesten Tierfotografinnen Deutschlands, ihre Fotos sind OBERCOOL. Das Frauchen würde die Hunde- und Katzenbilder am liebsten doppelt und dreifach liken *kicher* Was das Frauchen so an Regine mag? 

Dass sie die Tiere auf eine sehr natürliche und ursprüngliche Art fotografiert. Nichts wirkt gekünstelt oder gar gestellt, sondern Hund, Katze, Maus werden abgelichtet, während sie sich ganz normal bewegen. Kein Schnick, kein Schnack, sondern die natürliche Schönheit und die natürliche Bewegung der Tiere stehen im Fokus. Aus dieser Art zu fotografieren entstehen ganz wundervolle, sehr authentische Bilder.
Regine kam übrigens durch ihre damalige Dogge zum Fotografieren; und auch aktuell ist eine Dogge - Baby Gino - der tierische Partner an ihrer Seite. Sie mag also Doggen *hach* 

Umso erfreuter waren wir natürlich, als wir vor einiger Zeit ein Rezensionsexemplar von Regine Heusers Buch "Mein Hund - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders" [FRANZIS Verlag] in den Händen bzw. Pfoten hielten.  


Das Buch. Mit schlafendem Katzi im Hintergrund *kicher*


Worum geht's in dem Buch?



Klingt vielversprechend? Ist es auch. 

Sagen wir mal so: Das Frauchen ist nicht die allerhellste Leuchte, wenn es um Fotografie geht. Wie oft hätte sie ihre rote Pentax am liebsten ins Feld gepfeffert, weil die Kamera nicht so wollte wie sie. Doch seien wir mal ehrlich - die Kamera wollte und konnte durchaus. Aber dem Frauchen fehlte es einfach an Wissen. Und wildes Drauf-los-Knipsen bringt halt nix. Das Frauchen ist immer noch keine supertolle Fotografin, aber ich denke, wir können ruhigen Gewissens behaupten, dass sie in den letzten Monaten besser geworden ist. Ihr sind viele technische Zusammenhänge klarer geworden und sie versteht nun viel mehr, was sie da eigentlich tut. "Schuld" ist definitiv dieses Fotografie-Buch, in das sie zwischendurch immer mal wieder reinschaut. ;-)

Das Buch, das sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene wendet, beinhaltet 4 große Kapitel:

  1. Meine Kamera, mein Hund
  2. Hunde beim Outdoor-Shooting
  3. Hunde beim Indoor-Shooting
  4. Start-up als Tierfotograf

Im ersten Kapitel erfahren wir unter anderem, welcher Kamera-Typ zu uns passt und welches Objektiv das richtige ist. Die verschiedenen Typen werden anschaulich erklärt, Vor- und Nachteile erläutert. Die Frage "Wann ist ein Foto wirklich gut?" wird behandelt - natürlich mit einer Fülle an theoretischen UND praktischen Tipps. Dabei geht's so richtig ans Eingemachte, denn natürlich spielen Dinge wie Blende, Verschlusszeit und ISO-Wert eine große Rolle. 

Der Clou: Alles wird so erklärt, dass selbst das Frauchen man es gut versteht. Dem Frauchen ging nicht nur einmal ein gewaltiges Lichtlein auf, als sie feststellte, dass ein ISO-Wert nix mit ihrer ISO-Matte zu tun, sondern ein ein sehr wichtiger Wert ist, der die Lichtempfindlichkeit angibt. 

Sehr hilfreich sind die vielen Vergleichsbilder, auf denen Regine anhand eines Motivs zeigt, was die richtige Einstellung aus einem Bild machen kann :-) Besonders toll findet das Frauchen die vielen "MERKE"-Hinweise am Seitenrand, die das Wichtigste noch einmal kurz zusammenfassen. Und dass bei den Beispielfotos die Kameraeinstellungen angegeben sind - das hilft ungemein, ein Gefühl für die verschiedenen Einstellungen zu bekommen. *daumenkrallehoch* 

Blende, Verschlusszeit, ISO - alles genau erklärt


Die richtige Belichtung 


Das zweite Kapitel behandelt Tipps und Tricks zur richtigen Location und Hintergrundgestaltung bei Outdoor-Shootings. Hier macht Regine Mut, auch mal in Umgebungen zu fotografieren, die man auf den ersten Blick vielleicht gar nicht als so passend empfindet. Der Leser lernt, was die sog. "blaue Stunde" ist, wann das Licht wärmer und wann es kühler ist und was Wolken so alles aus einem Bild machen können. Es geht außerdem um die richtige Perspektive (immer auf Augenhöhe :-)) und einen harmonischen Bildaufbau. Neben kleinen Exkursen zum Thema Shooting im Wald, am Wasser und am Strand gibt es auch einige Seiten zur Fotografie im Schnee. Die dort vermittelten Infos haben dem Frauchen im letzten Winterurlaub sehr geholfen, denn da musste das Buch natürlich mit (die entstandenen Fotos könnt ihr hier noch mal anschauen).


Winterimpressionen im Schnee 


Im dritten Kapitel geht's schließlich ums Indoor-Shooting - wie baut man ein Set auf, wie bedient man einen Studioblitz, welche Kameraeinstellungen nimmt man vor, welche Hintergründe und Requisiten eignen sich? Besonders süß ist der Exkurs zum Thema "Hundewelpen im Studio fotografieren" - die hier gezeigten Beispielfotos ließen Frauchens Herz gleich noch viel höher schlagen :-) Hach.

Da das Buch super umfangreich ist, kommt auch die Bildbearbeitung nicht zu kurz. Juchuuuu. 

Die richtigen Bildgrößen fürs Web


Das letzte Kapitel gibt Tipps für Leute, die sich als Tierfotograf etablieren wollen bzw. gerade dabei sind, dies zu tun. Für uns eher weniger interessant, aber für angehende Fotografen mit Sicherheit goldwert :-)


Das Fazit 

Regine Heusers Fotografiebuch "Mein Hund - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders." beinhaltet eine große Fülle an Tipps und Tricks. Alles wird sehr detailliert, aber dabei ebenso verständlich, erklärt. Die vielen Praxisbeispiele machen Mut, es selbst zu probieren und helfen dabei, es richtig zu machen. Das Buch ist sinnvoll gegliedert, sodass man bestimmte Themen schnell wieder findet. 

Über 200 Seiten geballtes Wissen, verpackt in einem sehr wertigen Buch, das mit viel Liebe zum Detail geschrieben und gestaltet wurde - WE LIKE 

Wer neugierig geworden ist, kann das Buch hier* bestellen. Oder mit ein wenig Glück gewinnen - denn Regine Heuser verlost noch bis zum 6. April auf ihrer Facebookseite je ein Buch "Mein Hund - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders" und "Meine Katze - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders". Also nix wie hin und mitmachen :-) 


WUFF
euer Floris 


PS: Bis Montag läuft noch mein Ostergewinnspiel, bei dem ihr je einen Bildband "Prominent mit Hund" und eine Schachtel Hamburger Kugeln abräumen könnt. Hier geht's lang. :-)


* Affiliate Link 

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich echt spannend an! Als leidenschaftliche Hobbyfotografin bin ich immer auf der Suche nach witzigen Ideen wie man Hunde auch einmal anders ablichten kann - wer weiß, vielleicht werde ich da ja fündig!
    LIebe Grüße und schöne Ostern
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar, liebe Sali! :-)
      Wir wünschen euch auch schöne Ostern.

      WUFF
      Floris

      Löschen
  2. Wow, das liest sich sehr interessant. Das wäre bestimmt das richtige Buch für unsere Zweibeiner. Kommt gleich mal auf den Wunschzettel. Vielen Dank das ihr uns das Buch vorgestellt habt.
    Wir wünschen euch schöne Ostertage.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch müssen wir haben! Die Spiegelreflex kommt wahrscheinlich erst im Herbst, aber das Wissen kann man sich ja vorher schon aneignen. Vielen Dank für die Buchvorstellung!

    Liebe Grüße,
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
  4. DAS möchte ich gerne haben. Ist notiert auf der Geburtstagswunschliste.....

    Danke schön dafür, viele liebe Grüße und ein frohes Osterfest
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Buch, hört sich interessant an!
    Das kommt auf meine "Das-muss-ich-haben-Liste" ;)

    Euch ein tolles Osterfest und eine erfolgreiche Eiersuche!
    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo

    AntwortenLöschen

DANKE für deinen Kommentar! WUFF, Floris