10 Oktober 2015

Urlaub mit Hund im Ferienpark Emslandermeer / Niederlande

Vor einigen Monaten erhielten das Frauchen und ich eine obernette E-Mail von FerienparkSpecials.de, einem Online-Reiseanbieter, der über 800 Ferienparks im In- und Ausland anbietet - darunter auch viele Ferienhäusier, die sich für einen Urlaub mit Hund eignen. 

Was in dieser E-Mail drin stand, fragt ihr euch jetzt sicher, oder? LEUTE, da stand der absolute Oberhammer drin! FerienparkSpecials wollte uns nämlich gern auf einen Kurzurlaub in einen hundefreundlichen Ferienpark nach Holland einladen. Konkret sollte es sich um den Ferienpark Emslandermeer in der Provinz Groningen im Norden des Landes handeln, wo wir ein 6-Personen-Haus direkt am Wasser beziehen würden. Einige E-Mails später sagten wir zu. 
UND FREUTEN UNS RIESIG! :-) 

Letztes Wochenende war es dann schließlich soweit: Das Frauchen, der Chef, der Junior, ein Kumpel vom Junior und ich machten uns auf den Weg ins knapp 240 km entfernte Feriendorf. Ich kann euch sagen - wir waren obergespannt! 



Tag 1 / Die Ankunft

Als wir freitagsabends gegen 20 Uhr im Ferienpark Emslandermeer ankamen, war die Rezeption schon geschlossen, aber das Team hatte uns freundlicherweise unseren Schlüssel und die Einfahrtskarte in einem Schließfach hinterlegt. Alles schnell abgeholt und dann hieß es: Erst mal unser Haus suchen und umschauen. Der Ferienpark ist übrigens wie ein in sich geschlossenes Dorf. Es gibt Straßen, Häuser und Wiesen - und mittendrin liegt ein großer See. 

Nach ein wenig Gurkerei fanden wir unser Haus - YEAH!


Der erste Eindruck: Uns erwartete ein sehr moderner, neuwertiger Wohnbereich und 3 einfache, aber schöne Schlafzimmer mit je 2 Betten. Super! Das Bad passte allerdings so gar nicht ins Gesamtbild: Während alle anderen Räume relativ neu / neu renoviert zu sein schienen, war im Bad offensichtlich in den letzten Jahren (Jahrzehnten?) NICHTS passiert. Mir, den Jungs und dem Chef war das karge, lieblose Bad ziemlich wurscht - ganz im Gegensatz zum verwöhnten Frauchen ;-) Aber egal, gibt Schlimmeres - zum Beispiel nicht vorhandenes Toilettenpapier :D Hinsichtlich der Ausstattung mit lebensnotwendigen Utensilien hatte man bei unserem Haus wohl nicht ganz so gut aufgepasst. Nur gut, dass der Schwimmbad-Kiosk noch geöffnet hatte und aushelfen konnte *kicher* 

Ok, aber erst mal was mampfen - für mich gab's ne Dose Pauls Beute in den Napf und während ich ein schönes Nickerchen machte aufs Haus aufpasste, gingen die Zweibeiner ins (einzige) Restaurant des Ferienparks: ins "greens". Das "Kip Saté mit Frites und Salade" (ein typisch holländisches Essen: Hähnchenspieß mit Saté-Sauce, dazu Pommes und Salat) war - so das Frauchen - wirklich lecker und von guter Qualität. Pluspunkt! :-) Im Restaurant waren übrigens Hunde erlaubt.



Tag 2

Nach einer guten Nacht und während die Jungs und das Chef sich ums Frühstück kümmerten, erkundeten das Frauchen und ich die Gegend auf einer schönen, ausgiebigen Gassirunde. Außer ein paar Rennradfahrern (war oberbrav und habe keinen gejagt) war NIX los. (Wir haben während unseres gesamten Aufenthaltes nicht EINEN anderen Hund im Feriendorf getroffen!) Da wir ohnehin nicht so auf fremde Hundebegegnungen stehen und es beim Spazierengehen gern ruhig mögen, gefiel uns das gut. Der Ferienpark liegt quasi mitten in der Natur, und wenn man die Wohngegend verlassen hat, stößt man auf absolute Idylle: Wiesen und Felder, soweit das Auge reicht! 









Im Feriendorf selbst haben wir nicht viel unternommen. Das Schwimmbad wäre mit mir nicht möglich gewesen, Golf- und Spielplätze waren nicht sooo interessant für uns. Aber hey, wenn man einfach nur mal chillen und stundenlange Spaziergänge machen will, ist man hier genau richtig. Ansonsten kann man die umliegenden Orte erkunden, zum Beispiel Groningen oder Bourtange. 

Bourtange, eine bewohnte, ehemalige Festung, besuchten wir am Nachmittag. Sehr süß, wirklich sehenswert und - by the way - eine der wenigen Festungen Europas, die in den letzten Jahrzehnten wieder aufgebaut wurde. 









Während das Frauchen, der Chef und ich also recht viel unterwegs waren, blieben die beiden Jungs lieber im Feriendorf und gingen einer ihrer liebsten Beschäftigungen nach: dem Angeln. Da war es natürlich praktisch, dass wir ein Haus mit direktem Seezugang hatten. Also Terrassentür raus und quasi direkt in den See plumpsen :-) 






Last day / Tag 3

Am letzten Tag sind wir noch mal eine schöne Abschlussrunde gelaufen, und anschließend hat das Frauchen Fotos vom Haus gemacht. Denn schließlich wollt ihr doch bestimmt sehen, wie es dort aussah, oder? ;-) Na dann kommt mal rein! 













 Das Flo-Fazit

Wer ein ruhiges Wochenende inmitten der Natur verbringen möchte, lange Spaziergänge mit Hund mag und eine Unterkunft sucht, in der eben auch Vierbeiner willkommen sind, der sollte sich den Ferienpark Emslandermeer auf jeden Fall einmal näher anschauen. Die Häuser (--> hier können wir natürlich nur über unseres sprechen), die es in verschiedenen Größen gibt, sind solide und einfach. Für unseren persönlichen Geschmack hätte die Ausstattung (vielleicht ein paar Begrüßungsleckerlis für mich / Toilettenpapier / Küchenrolle / Reinigungsmittel / Filtertüten / Handtücherbestand) besser sein können und hier und da hätte vielleicht auch ein wenig intensiver gereinigt werden können ;-), ABER fairerweise müssen wir dazu sagen, dass wir wirklich ziemlich "verwöhnt" sind! Von diesen paar kleinen Kritikpunkten ist der Ferienpark Emslandermeer auf jeden Fall eine gute Adresse für einen entspannten Urlaub mit Hund.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal bei Sara J. von FerienparkSpecials, mit der wir einen wirklich sehr netten E-Mail-Kontakt hatten, die das Ganze für uns organisierte und jederzeit für Fragen bereitstand. 

Wie hat euch unser Testbericht gefallen? Und habt ihr auch schon mal in einem Ferienpark Urlaub gemacht?

WUFF, euer Floris 



★ In freundlicher Kooperation mit und sponsored by FerienparkSpecials.de 



          

Kommentare:

  1. Hallo Floris,
    das sieht nach einem sehr erholsamen Kurzurlaub aus. Ein hübsches Ferienhaus, eine schöne Gegend, ruhige Spazierwege und sogar einen See vor der Tür. Was will Hund mehr.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Da habt ihr aber ein sehr großes geräumiges Häuschen bekommen. Wir kennen es eher dezent und klein im Feriendorf. Und die Toiletten bei uns waren auch grad so bemessen, das man sich einmal drehen konnte. Also da sieht euer Haus schon gemütlich aus. Schön, das Ihr ein tolles Wochenende verbringen konntet ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das scheint ein erholsamer Kurzurlaub gewesen zu sein. Ein See vor der Haustür, viele Spazierwege, hübsches Ferienhaus und Zweibeiner die gaaanz viel Zeit haben. Da müssen wir sofort hin, wenn es nur nicht so weit wäre ....

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Kurzurlaub :)
    In Groningen waren wir auch schonmal - und fanden es sehr schön dort.

    Allerdings beziehen wir immer ein kleines Ferienhäuschen wo wir ganz in Ruhe leben... ohne großem Ferienpark.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen

DANKE für deinen Kommentar! WUFF, Floris